Umziehen mit den Profis nach Polen

Aufgrund der florierenden Wirtschaft in Polen lassen sich dort immer mehr deutsche Firmen nieder. Deshalb ist es auch für deutsche Bürger interessant, hier ihren neuen Lebensmittelpunkt zu finden. Gerade Management- und Führungsstellen werden gern mit Einwanderern aus Deutschland besetzt. Auch die vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten tragen zu dieser Entscheidung bei.

Ihr Umzugsunternehmen

Um die Umzugsprozedur reibungslos durchzuführen, ist es wichtig, dass Ihnen eine professionelle Möbelspedition, welche Erfahrung mit Umzügen nach Polen hat, hilfreich zur Seite steht. Schon allein die umfangreichen Umzugsvorbereitungen, zu denen eine langfristige Koordination gehört, erfordern kompetente Umzugsberater. Unser Umzugsteam kümmert sich beispielsweise

  • um den fachgerechten Ab- und Aufbau der Möbel
  • um das sichere Verpacken des Hausrats in Umzugskartons
  • um den termingerechten Transport des Umzugsgutes
  • sowie auch um die Beantragung eventuell notwendiger Halteverbotszonen für den Umzugswagen
  • oder eine ordnungsgemäße Entsorgung von Altmöbeln.

Besprechen Sie mit Ihrem persönlichen Umzugsberater auch die Möglichkeit günstiger Beiladungen.

Obwohl Polen ein Land der Europäischen Union ist, sind doch einige Bestimmungen und Formalitäten zu beachten. Dank der versierten Mitarbeiter unseres Umzugsunternehmens werden Sie optimal unterstützt und beraten. Für die Einreise nach Polen benötigen Sie lediglich ein gültiges Ausweisdokument. Da Sie auf Dauer in Polen leben und arbeiten möchten, müssen Sie sich bei der ansässigen Meldebehörde anmelden und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, wodurch Sie auch die Arbeitserlaubnis erhalten. Zeitnah sollten Sie sich eine PESEL-Nummer und die NIP, das ist die Steuernummer, ausstellen lassen, die so manche Behördengänge erleichtern. Allein für die Ummeldung Ihres Fahrzeuges müssen diese Nummern der Kfz-Anmeldebehörde vorgelegt werden.

Ihre neue Umgebung

Polen, das östliche Nachbarland Deutschlands, gehört mit 40 Mio. Einwohnern zu den größeren Staaten der Europäischen Union. Die Geschichte Polens ist geprägt von einer wechsel- und schicksalhaften Vergangenheit. Nach dem Beitritt zur EU hat sich Polen von einem Agrarstaat zu einer treibenden Wirtschaftskraft in Mitteleuropa entwickelt. Jedoch ist das wirtschaftliche Gefälle innerhalb des Landes auch heute noch sehr hoch. Insbesondere in den großen Städten wie Warschau und Posen ist der Fortschritt besonders spürbar. Dagegen fällt der eher ländlich geprägte Osten und Nordosten deutlich ab. Auch touristisch hat Polen einiges zu bieten. Lange Strände an der Ostsee im Norden, unberührte Natur in Masuren und südländisches Flair in der Weltkulturerbestadt Krakau.

Was ist noch wichtig?

UnserUmzugsratgeber hält viele wertvolle Tipps für Sie bereit und die ToDo-Liste erinnert an wichtige zu erledigende formelle Dinge wie Kündigungen oder die Mitteilung über die Adressenänderung. Vergessen Sie auch nicht, Ihren Wohnsitz behördlich abzumelden. Lassen Sie sich noch in Deutschland ausführlich von Ihrer Krankenversicherung und der Rentenversicherungsanstalt beraten, da die Bedingungen im Ausland oftmals andere sind. Weiter sollten Sie wissen, dass die polnische Währung der Zloty ist. Sprachliche Barrieren gibt es kaum, denn viele Polen sprechen die deutsche Sprache. Gerade im Beruf sind aufgrund der wirtschaftlichen Beziehung zu Deutschland und den deutschsprachigen Ländern polnische Sprachkenntnisse nicht erforderlich. Im Alltag jedoch ist es vorteilhafter die polnische Sprache zu beherrschen.

Unsere erfahrenen Ansprechpartner für Privatumzüge innerhalb Europas beraten Sie sehr gern persönlich und kümmern sich auch um Formalitäten und Behördengänge.

Direktkontakt

Thomas van Hövell

Ihr Geuer Spezialist

Thomas van Hövell
Geschäftsführer

Tel: +49(0)2536 3316-0
Info@Geuer.de

Rückrufservice Online Anfrage